CeBIT 2013 – Warum die Hallo Welt! nicht mit einem Stand dabei ist

Rado und Richard auf der CeBit
Rado und Richard auf der CeBit

Die Hallo Welt! wird dieses Jahr nicht mit einem eigenen Stand auf der Cebit vertreten sein. Aber eine Cebit ganz ohne Hallo Welt! – das geht natürlich nicht. Deswegen werden mein Kollege Radovan Kubani und ich auch dieses Jahr wieder über das Cebit Gelände laufen. Vielleicht treffen wir uns da?

Wir bauen dieses Jahr unseren digitalen Messestand aus

Kein eigener Stand auf der Cebit. Das war für uns keine einfache, aber eine sehr naheliegende Entscheidung: Das Interesse an der MediaWiki-Distribution BlueSpice wächst weiter. Doch mittlerweile kommt der Großteil aller Interessenten und Kunden nicht mehr über Messen, sondern über das Web zu uns.

Wir haben festgestellt, dass wir allein auf unseren normalen Websites dieses Jahr mindestens 50.000 Besucherinnen und Besucher erwarten können. Die Blogs, Wikis und unsere Social-Media-Kanäle nicht mitgerechnet. Die Zahl steigt gerade bei BlueSpice rasant. Hier hatten wir in den letzten 12 Monaten einen Zuwachs von über 100%. Und auf diese Entwicklung müssen wir antworten. Schnell.

Besseren Überblick, mehr Information und direkte Kommunikation

Wir werden 2013 mehr Energie daran setzen, unsere Webpräsenzen inhaltlich auf den neuesten Stand zu bringen. Wir bauen auch die BlueSpice-Demos aus. Und die dazugehörigen Online-Dokumentationen. Und wir wollen mehr Wissen vermitteln, wie Wikis in Organisationen und Unternehmen optimal eingesetzt werden können.

Mehr Infos – aber auch mehr Überblick. „Bin ich hier richtig? Was machen die?“  Diese Fragen müssen Besucher unserer Seiten schneller entscheiden können. Dazu gehören vor allem die Einsatzmöglichkeiten von Wikis, unsere fertigen BlueSpice-Lösungen sowie unser Cloud-Angebot in den Vordergrund gerückt. Ebenso unsere Kompetenz im Bereich MediaWiki muss neuen Besuchern klarer werden.

Wir wollen, dass die Nutzer auf unseren Pages intuitiv die richtigen Informationen finden und uns direkt ansprechen können. Beispielsweise über einen Onlinechat.  Das ist uns ganz besonders wichtig: „Sprecht mit uns, wenn ihr wollt.“ Für die Anfragen bauen wir den Bereich Marketing und Vertrieb auch personell aus.

Die Umstellung kostet viel Energie und lässt uns aktuell keine Zeit mehr für die Cebit. Vielleicht sind wir im kommenden Jahr wieder mit einem eigenen Stand dabei. Mal sehen.

Was wir auf der Cebit machen

Da wir es aber trotzdem nicht ganz lassen können, und auch auf der Cebit viele Menschen kennen, die wir gern wieder sehen wollen, sind Rado und ich drei Tage in Hannover, und zwar vom 5. bis 7.3.2013.

Wir machen dort ein wenig Werbung für das Softwarewiki BlueForge, das wir gerade zusammen mit Gunter Dueck aufbauen. Und natürlich wollen wir auch ein paar Leute besuchen.

  • Wir werden  unbedingt am Fujitsu-Stand vorbeischauen. Denn BlueSpice ist das neueste Produkt im Fujitsu Cloud Store.
  • Und dann ist der Open Source Park Plichtprogramm: Da sind unsere Kollegen von der Open Source Business Alliance und dem Deutsche Wolke-Netzwerk. Dort müssen wir mindestens auf einen Kaffee anstoßen, weil wir als Hallo Welt! in der Deutschen Wolke die ersten Kundenprojekte live geschalten haben.
  • Außerdem haben wir das aktuellste BlueSpice 1.20.1 mit im Gepäck und freuen uns, wenn wir neue Pakete, wie  beispielsweise [translate] für Übersetzer oder [paste image] für den Drag und Drop von Bildern in Artikel bei einem Kaffee zeigen können.

Dazwischen haben wir Zeit für einen kleinen Ratsch, wie das bei uns heißt. Wie schauts aus? Schreiben Sie uns einfach, wenn Sie uns persönlich auf der Cebit 2013 treffen wollen.

Und schon mal vormerken: Nach der Cebit werden wir auch eine Webinarreihe anbieten.

Dies könnte Ihnen auch gefallen

Schreiben Sie einen Kommentar