Die 9 wichtigsten Instant Messenger

Als es Hallo Welt! noch nicht gab, gabs schon unseren Instant Messenger. Über ICQ haben wir aus verschiedenen Büros und Wohnungen die ersten Kundenprojekte koordiniert. Heute geht das alles wesentlich bequemer. Das ganze Team sitzt in den Büroräumen in der Regensburger Residenzstraße. Man kann einfach rüber gehen und unmittelbar miteinander reden.

ICQ blieb uns allerdings erhalten. Nicht nur aus Bequemlichkeit oder liebgewonnener Gewohnheit, sondern weil es im Alltag oft effizenter ist, über den Instant Messenger Nachfragen zu stellen, Links oder Dateien zu schicken. Irgendwie kann ich mir bis heute nicht vorstellen, wie sich Unternehmen und Organisationen ohne Instant Messenger koordinieren können. Denn gerade wenn man viel unterwegs ist, im Zug oder vor Ort beim Kunden, bleibt man über Internet und Smartphone im direkten Kontakt mit den Mitarbeitern, ohne telefonieren zu müssen. Man sieht auch, ob der Mitarbeiter überhaupt verfügbar und gesprächsbereit ist.

Man muss allerdings auch mit diesem Medium umgehen lernen. Probleme, die nicht so dringend, aber wichtig sind, organisiert man besser per E-Mail. Man sollte Kollegen nicht wegen jeder Kleinigkeit aus der Arbeit reißen. Das ist oft gar nicht einfach, weil man die Information ja jetzt sofort haben will. Eine Lösung bieten hier Messenger mit Gruppenchats. Hier kann man Nachrichten, Stausmeldungen und Fragen in die Arbeitsgruppe oder in die Abteilung geben.

Letztes Jahr haben wir uns aus Fragen des Datenschutzes nach einer neuen, firmeninternen Messenger-Lösung umgesehen. Denn ICQ ist sehr auf den privaten Nutzer hin orientiert. Erstaunlicherweise gibt es wenige unternehmenstaugliche Lösungen. BitWise, ein Xabber-Server oder Brosix boten sich für uns als Alternativen an.

Die Ergebnisse unserer Recherchen haben wir in unserem Software-Wiki BlueForge zusammengetragen und auch kleine Überblicksartikel geschrieben:

Instant Messenger

Multi-Messenger

Enterprise Instant Messenger

Es gibt sicher noch ein paar mehr Messenger, die Unternehmen sinnvoll nutzen können. Vor allem gibt es noch mehr zu sagen. Blueforge ist ein Wiki: Ergänzungen und Erfahrungen sind dort jederzeit möglich und erwünscht. Einfach anmelden und mitschreiben.

Und natürlich sagen jetzt sicher einige: Was ist mit WhatsApp und Threema? Haben wir uns natürlich auch angesehen, aber ab einem bestimmten Moment für uns nicht weiterverfolgt. Für das Thema Instant Messaging bleiben die populären Lösungen sicher auch „wichtig“.

Dies könnte Ihnen auch gefallen

Schreiben Sie einen Kommentar