„Schau doch im Wiki“- Rückblick auf das Kundentreffen in Hannover (BlueSpice Come Together 2015)

Bereits zum vierten Mal fand das BlueSpice Come Together statt. Das Servicezentrum Landentwicklung und Agrarförderung in Hannover beherbergte für zwei Tage die rund 15 Teilnehmenden. Die Wiki-Maintainer hatten Gelegenheit andere BlueSpice Kunden und deren Projekte kennenzulernen, sich über Funktionen auszutauschen und sich gegenseitig Fragen zu stellen und Tipps zu geben.

Teilnehmer des BCT 15 beim Testen
Teilnehmer des BCT 15 beim Testen

Neu dieses Jahr waren die „See it- Test it“ Slots. Hier konnten die Teilnehmenden an den bereitgestellten PC’s in Demoversionen verschiedene Funktionen testen. So zum Beispiel:

  • Visual Editor von MediaWiki: MediaWiki entwickelt, seit gut einem Jahr mit Hochdruck, einen visuellen Editor, der seit geraumer Zeit auch in dem Wikimedia-Projekten verfügbar ist. Das wollten wir den BlueSpice-Nutzern, die den visuellen Editor von BlueSpice (basierend auf Tiny MCE) nutzen, nicht vorenthalten. Uns interessierte: Kommen die Nutzer mit dem MediaWiki Editor zurecht? Welche Funktionen finden Sie gut, was fehlt ihnen und natürlich auch, welche Dialoge sind im aktuellen BlueSpice Editor besonders beliebt? In einem eigenen Blogbeitrag werden wir die Ergebnisse noch einmal besprechen.
    Das Zwischenfazit: Der Editor wird als gut designed empfunden und Funktionen wie „Vorlagen einfügen“ sind eine feine Sache. Aber es fehlen teilweise wichtige Funktionen, die besonders in Firmenwikis wichtig sind. 100% stabil läuft der Editor auch noch nicht.
  • Visualisieren von Prozessen: Es ging darum eine Bibliothek anzubinden, um beispielsweise Flowcharts in BlueSpice erstellen zu können. Hier haben viele Teilnehmenden zwar eine große Nützlichkeit, jedoch nur eine sehr geringe Dringlichkeit gesehen. Wir werden also noch darüber diskutieren, ob wir diese Idee in die Tat umsetzen werden.
  • Semantic: Viele der BlueSpice Nutzer kennen Semantic MediaWiki noch nicht. Mit dem kommenden BlueSpice pro Release wird diese Funktion für Standard und Premium Subskriptionen standardmäßig verfügbar sein. Mitgebracht als Demonstration hatten wir Mitarbeiterprofile (mit Abfragemöglichkeit), die Semantifizierung von QM-Dokumenten (Metadaten sind leichter zuzuordnen und schneller abrufbar) und Terminerstellung. Alle waren begeistert von den Möglichkeiten und auch wir sehen viele neue Anwendungsfälle für SMW.

Wir von Hallo Welt! haben wieder einen Einblick gegeben, was im letzten Jahr passiert ist und was wir zukünftig andenken. So konnten wir das Crowdfunding „WebDAV“ des BlueSpice Come Togethers 2014 live zeigen. Nutzer können damit Office-Dokumente über Office (Word, Excel…) direkt aus dem Wiki heraus bearbeiten und Dateien in virtuellen Ordnern ablegbar und sortierbar machen.

BlueSpice WebDAV - Drag and drop einer Datei in das Wiki-Verzeichnis
BlueSpice WebDAV – Drag and Drop einer Datei in das Wiki-Verzeichnis

Auch die Vorstellung der Kundenprojekte war wieder sehr interessant. Viele waren ja bereits bei den Kundentreffen der Vorjahre dabei und es ist immer wieder schön, die Entwicklungen zu sehen. Von Großprojekten mit Wiki-Farm, über kleine, teils auch ganz neu entstandene Wikis, war alles dabei.

Viele nutzen das Wiki inzwischen auch, um Protokolle im Wiki zu pflegen und auch Handbücher sind nach wie vor groß im Rennen. Themen, die gerade aktuell sind, sind u.a. Leitfäden für andere Systeme im Wiki darzustellen, aber auch Sicherheitshandbücher, Compliance-Richtlinien oder Betriebs- und Arbeitsschutz, um diese im Wiki abzubilden.

Wikis werden des Weiteren zur Einarbeitung von Auszubildenden und neuen Mitarbeitern eingesetzt, dadurch wird nicht nur ein konkreter Wissenstransfer abgedeckt, sondern auch langfristig die Akzeptanz erhöht. Wiki-Farmen werden u.a. für die Erstellung von Projektwikis genutzt. Auch das Thema Datenschutz tauchte an der ein oder anderen Ecke auf und wurde von den Teilnehmenden diskutiert.

Am Abend wurde beim gemeinsamen Abendessen weiter besprochen, diskutiert und gebrainstormed – und natürlich wieder viel gelacht. So soll es auch sein, wenn sich BlueSpice Kunden treffen.

Lockerer Abendausklang beim Kundentreffen
Lockerer Abendausklang beim Kundentreffen
Die Wiki-Wahl ist längst entschieden, dafür steht die Qual der Essenswahl an.
Die Wiki-Wahl ist längst entschieden, dafür steht die Qual der Essenswahl an.

Ans Tageslicht trat dabei auch, dass die Wikigärtner für Ihre Arbeit im und am Wiki leider nur wenig bis gar nicht freigestellt werden. Ein Umdenken ist hier dringend erforderlich, denn nachgewiesenermaßen sind die Zahlen der (lesenden) Nutzer im Wiki sehr hoch, diese verlassen sich aber in der Pflege und Weiterentwicklung des Wikis auf Wikigärtner. Gerade deshalb war für viele der Motivationsschub, den sie aus dem Kundentreffen mitgenommen haben, sehr wichtig. Und damit dieser nicht abbricht, planen wir für unser 5-jähriges Kundentreffen, das vermutlich in Regensburg stattfinden wird, noch mehr Workshops und interaktiven Austausch.

Zudem sind auch dieses Jahr wieder viele neue Ideen auf den Tisch gekommen und wir werden die nächsten Monate damit verbringen, diese weiter zu sondieren und auch umzusetzen. Und wenn die Antwort „Schau doch im Wiki“ ein festes Vokabular in Firmen geworden ist, dann sind das doch die besten Voraussetzungen.

Vielen Dank an alle Teilnehmenden des BlueSpice Come Togethers 2015 von Radovan Kubani und Nathalie Köpff im Namen von Hallo Welt!

Dies könnte Ihnen auch gefallen

Schreiben Sie einen Kommentar