Browse Author by NathalieKoepff

5. Juli, 10 Uhr Virtuelle Pressekonferenz

Am 5. Juli um 10Uhr ist die Hallo Welt! – Medienwerkstatt GmbH online: Schauen Sie vorbei, bei unserer virtuellen Pressekonferenz.

Richard Heigl und Markus Glaser stellen dort das neue BlueSpice vor und besprechen Themen, die nicht nur für Unternehmen interessant sind: Rechtemanagement, Suche, Qualitätssicherung und Prozessunterstützung. Im Chat können Sie dazu direkt Fragen stellen.

Virtuelle Pressekonferenz BlueSpice

Neue Webinare: Online-Handbuch BlueCraft

Anlagenbeschreibungen, Betriebshandbücher, Qualitätshandbücher u.v.m. lassen sich mit Wikis schnell und einfach aktuell halten. BlueCraft ist das Online-Betriebshandbuch auf Wikibasis. Erfahren Sie in einer Live-Demonstration (via Netviewer) mehr darüber und auch über praktische Funktionen wie z.B. den PDF-Export.

Radovan Kubani und Richard Heigl führen Sie gut gelaunt durch das System. Weiterlesen

Was sich bei BlueSpice aktuell tut

An unserem Open Source Firmenwiki „BlueSpice for MediaWiki“ wird gerade fleissig gearbeitet. Doch was genau tut sich da? Von neuen Erweiterungen für die fully featured, über Usability bis hin zu technischen Verbesserungen, treiben wir die Entwicklung von BlueSpice voran. Dabei spielt für uns die Qualitätssicherung eine besonders wichtige Rolle. Damit auch Außenstehende einen Einblick bekommen, welche Entwicklungen wir bearbeiten, und auch wie wir dies tun, haben wir einen kleinen Überblick zusammengestellt.
Aktuelle Entwicklung und Qualitätssicherung bei BlueSpice

CeBIT 2011 – Gesammelte Eindrücke

Nach Angaben der Deutschen Messe AG kamen 339.000 Besucher aus 90 Nationen zur CeBIT nach Hannover. Gefühlt war mindestens die Hälfte davon bei uns am Hallo Welt!-Stand – jedenfalls waren wir überaus positiv vom guten Besuch bei uns in der Webciety überrascht.

Den Nerv der Besucher treffen

Positiv war nicht nur die Anzahl an Besuchern, die wir bei uns begrüßen durften – positiv war vor allem auch die Qualität der Gespräche. Es ist schwer zu sagen, warum dies in diesem Jahr in besonderer Art und Weise der Fall war. Aber scheinbar haben wir mit unseren Leitthemen den richtigen Nerv getroffen. Weiterlesen

ISO 9001 Qualitätsmanagement mit MediaWiki – Ein Erfahrungsbericht der BerlinApotheke

Die BerlinApotheke ist ein Verbund aus vier Apotheken in Berlin.
Wachsende Aufträge, Kundenzahlen und eine wachsende Anzahl von Beschäftigten, die sich untereinander nicht mehr kannten, erforderten eine Neustrukturierung der Aufgaben- und Kompetenzbereiche.

Wiki wird zentrale Wissensplattform unserer Filialen

Das für die Neustrukturierung eingeführte Content Management System erwies sich bald als unpraktisch. Die BerlinApotheke etablierte schließlich auf Basis der Software MediaWiki eine allgemeine Wissensplattform. Mit dem Wiki ließen sich jetzt die Workflows dynamisch optimieren. Der offene Prozess der Wissenssammlung im Wiki machte die Unternehmensorganisation transparent und förderte die interne Kommunikation. Weiterlesen

BlueSpice- Projekttag: MediaWiki Distribution als Chance oder Fiktion?

Samstag,11.09.2010. Dicker Nebel wabert durch die Straßen Regensburgs. Trotzdem wagen sich schon am Morgen einige Ortsfremde nach draußen, um ihren Bestimmungsort für diesen Tag zu begutachten. Welcher Ort das ist? Die Untere Bachgasse 15. Wer sie sind? Geladene Gäste. Wohin sie wollen? Zum BlueSpice – Projekttag.

Ausgewählte Bekannte und Freunde der Hallo Welt! wurden eingeladen, um das neue „BlueSpice for MediaWIki“ genauer unter die Lupe zu nehmen. BlueSpice ist unser aktuelles Projekt, um aus einem MediaWiki ein businesstaugliches Firmenwiki zu machen. Erweiterungen und Designanpassungen sollen das Arbeiten mit dem Wiki erleichtern und Einstiegshürden minimieren.  Das besondere an der Sache: BlueSpice wird ebenso wie die Basissoftware MediaWiki als freie Open Source Software verfügbar sein.  Zwei Versionen soll es geben: basic, eine abgespeckte Version, damit auch Vereine etc. mit einem Wiki arbeiten können und fully featured, auf Unternehmen hin optimiert.

Doch zurück zum Projekttag: er begann mit einem gemütlichen Zusammenfinden
DSC30621und den ersten Litern Kaffee, um mit Schwung in den Tag starten zu können. Nach einer kleinen Vorstellungsrunde gings auch schon los mit einer kurzen Präsentation  von BlueSpice. Ziele, aktueller Stand und Technikgrundlagen sollten einen ersten Einblick in das Wiki gewähren. Danach erhielten die Teilnehmer einen kleinen Leitfaden und konnten (und sollten) das Wiki auf Herz und Nieren testen. Die Männer legten voller Begeisterung los. Die Stimmung wechselte zwischen konzentrierter Stille und interessierten Diskussionen. Immer wieder hörte man ein überraschtes „Häh?!“ oder ein begeistertes „cool!“, gelegentlich auch ein „Mist!“.  Alles in allem waren die Teilnehmer sehr angetan von unserem Wiki,  und einer schien sogar so begeistert, dass er gleich den Blog geklaut hatte.

Das Feedback ergab viele hilfreiche Anregungen bezüglich des Designs, zusätzlichen Funktionen und Optimierung vorhandener Funktionen. Die Tipps bezüglich Microblogging, und generell Qualitäts- und vor allem Kommunikationssteigerung fielen bei uns auf fruchtbaren Boden. Natürlich lief beim Bearbeiten des Testauftrags nicht alles glatt, und so fanden einige Bugs ihren Weg ans Tageslicht unserer beta-Version. In den nächsten Wochen werden also die Finger unsrer Programmierer wundgetippt, um möglichst bald eine fertige basic-Version von BlueSpice herausbringen zu können.

Besonderen Anklang fand im Übrigen unsere Shoutbox,  ebenso der hinsichtlich Übersicht optimierte Adminbereich, und auch unsere Facettensuche erhielt ein großes Lob.

Nach einem reichlichen Mittagsessen startete der zweite Teil des Projekttages. Nun wurde das Geschäftsmodell von blue spice diskutiert. Besonders heiße Diskussionen flammten auf, als es darum ging, wie man Programmierer dazu bekommt, sich an dem Projekt zu beteiligen. Eine spannende Sache, die uns noch weiter beschäftigen wird.

Tja, und mir nichts dir nichts, war der Tag auch schon vorbei (fotografisch festgehaltene Eindrücke sind auf flickr zu finden).

Danke an alle Beteiligten, die einen wunderschönen Sonnensamstag für uns geopfert haben, um mit uns ein Projekt zu testen und zu diskutieren, von dem man in nächster Zeit noch viel hören wird.

Wir haben uns sehr gefreut, dass Ihr dabei wart und uns bestätigt habt, dass wir mit BlueSpice for MediaWiki auf dem richtigen Weg sind.

Fazit: blue spice –  heiß diskutiert und scharf getestet!

Ohne MOSS nix los? – Microsoft SharePoint Server vs. MediaWiki

Microsoft SharePoint Server vs. MediaWiki
spvswZugegeben – so direkt vergleichen kann man die beiden eigentlich nicht: Der Microsoft SharePoint Server bietet „alles-in-einem“ für die Teamarbeit im Microsoft Office Umfeld, während MediaWiki besonders dafür gedacht ist, gemeinsam webbasierten Content zu erstellen.

Trotzdem lohnt es sich einmal über die Vor- und Nachteile beider nachzudenken. Dabei haben wir drei Punkte unter die Lupe genommen: Weiterlesen

PDF-Export für MediaWiki

Update: Bitte beachten Sie auch den neuesten Artikel zum Thema MediaWiki und PDF hier im Blog.

Wissen im Wiki ist wunderbar – aber in einigen Anwendungsfällen ist eine Offline-Version vonnöten. Da ist der Außendienstmitarbeiter, der einen Überblick im ansprechenden Layout präsentieren will, oder der Support-Mitarbeiter, der vor Ort schnell im Handbuch etwas nachschlagen muss, oder aber der Firmenneuling, der sich schon mal in die Firmenprinzipien einlesen soll, während an seinem Arbeitsplatz der Computer aufgesetzt wird.

Weiterlesen

Suchergebnisse mit der Facettensuche filtern

Wer suchet, der findet …

… doch was tun, wenn man sich nicht durch eine schier unendliche Liste von Suchergebnissen durcharbeiten will? Oder wenn man noch nicht ganz genau weiß, was man sucht? – Dafür gibt es eine professionelle Lösung, die nun auch Hallo Welt! für MediaWikis anbietet: Die Facettensuche. Mit diesem Suchmechanismus engt man die Ergebnisse nach und nach ein.

Facettensuche
Erweiterte Suche in blue note for MediaWiki. Neben den Ergebnissen der Titelsuche ist links die Facettensuche.
Facetten
Facetten filtern Ergebnisse

Weiterlesen

Cebit 2010 Rückblick

Auch 2010 war die Hallo Welt! wieder auf der Cebit. Genauer gesagt auf der Webciety.

Anfangs schien es zwar als hätte sich der holprige Weg mit einem etwas zu kleinen Wagen nicht gelohnt, doch schon am zweiten Tag kamen aus allen Ecken Web 2.0 –Interessierte gekrochen, auch wenn es einige Kraft kostete, sie vom Lockruf des Wassers fernzuhalten. Denn neben uns dauerplätscherte der Wasserfall von T-Systems und ließ Botschaften regnen. Das führte einerseits zwar zu Beinahe-Hypnosen , hatte aber auch sein Gutes: Viele Leute blieben stehen und nahmen sich die Zeit sich auf der Webciety ein wenig umzusehen. Weiterlesen