Browse Author by Robert Vogel

Dokumente im Wiki verwalten (WebDAV im Wiki)

Ein Wiki ist eine unglaublich flexible Software, die auf die meisten Anwendungsbedürfnisse angepasst werden kann. Viele unserer Kunden verwenden ihr BlueSpice MediaWiki im Bereich Dokumentation. Und hier wachsen nach und nach die Anforderungen. So sind wir gerade dabei das Wiki auch im Hinblick auf das Bearbeiten und Verwalten von Dokumenten neu zu denken.

Diese beiden Ziele verfolgen wir dabei in erster Linie:

  1. Office-Dokumente über Office (Word, Excel…) direkt aus dem Wiki heraus bearbeiten und ohne erneutes Hochladen wieder abspeichern zu können. (Bisher ein Argument für SharePoint, das damit hinfällig ist).
  2. Dateien in virtuellen Ordnern ableg- und sortierbar machen

Für die Umsetzung beschäftigen wir uns ganz konkret mit der HTTP Erweiterung WebDAV und einer namensraumbsierten Zugriffsteuerung für Dateien im MediaWiki auf Basis der NSFileRepo-Erweiterung.

Und so stellen wir es uns vor:

1. Dokumente über WebDAV aus dem Wiki heraus bearbeiten und speichern

Die Funktionsweise sieht bislang vor, dass ein Dokument, das in einem Wikiartikel verlinkt ist per Klick sich in der jeweiligen Office-Anwendung öffnet z.B. ein Word-Dokument in Word. Dies funktioniert über ein spezielles ActiveX-Steuerelement (proprietäre Technik von Microsoft für die der Internet Explorer erforderlich ist). In der Client-Anwendung kann es dann wie gewohnt bearbeitet werden. Ändert man Inhalte und speichert diese ab, wird die Datei über WebDAV automatisch wieder auf den Server geladen. Ohne dass der Benutzer irgendwelche expliziten Schritte unternehmen muss.  Die automatische Versionierung durch das Wiki bei Dateiänderungen bleibt im Übrigen bestehen. Ab Office 2003 wäre diese Funktion denkbar.

Kontextmenü zum direkten Bearbeiten in einer Client-Anwendung
Kontextmenü zum direkten Bearbeiten in einer Client-Anwendung

Theoretisch geht es sogar einen Schritt weiter: Es könnten Wikiartikel und Dateien aus dem Wiki im Windows Explorer angezeigt werden. Weiterlesen

Zürich Hackathon 2014 – Resümee

MediaWiki – die mächtige Software hinter den Wikipedia-Projekten – wird erwachsen und professionalisiert sich weiter.  Auf dem diesjährigen Hackathon der Wikimedia Foundation gab es wieder jede Menge wertvolle Informationen für Softwareentwickler, die sich in das Projekt einbringen wollen oder einfach nur die Plattform für eigene Zwecke nutzen möchten. Viele der Hauptentwickler von MediaWiki und anderen WMF Projekten waren persönlich anwesend und standen mit Rat und Tat zur Seite.

Wikimedia Hackathon WMCH A900 231
Teilnehmer des Wikimedia Hackathon 2014 in Zürich, By Christian Meixner [CC-BY-3.0], via Wikimedia Commons
  Weiterlesen

Eindrücke von der SMWCon Fall 2013

Seit meinem Besuch auf der SMWCon in Berlin ist nun fast eine Woche vergangen. Zeit genug, um die Eindrücke der Konferenz zu verarbeiten und zu teilen.

Eins vorweg: Benedikt Kämpgen, Yuri Katkov und Karsten Hoffmeyer und ihr Team haben ganze Arbeit geleistet! Es war mein erster Besuch einer SMWCon, daher kann ich keinen Vergleich zu vorherigen Veranstaltungen dieser Reihe ziehen, aber ich war sehr zufrieden mit dem „Line up“ der Talks. Viele hochkarätige Sprecher machten die Konferenz für mich zu einem inspirierenden Ereignis.

Den zwei Konferenztagen vorgeschaltet war ein „Tutorial day“ an dem interessierte Entwickler Anleitung zur Arbeit mit Semantic MediaWiki und MediaWiki im allgemeinen erhalten konnten. Obwohl es aufgrund der sehr großen Teilnehmerzahl stellenweise recht kuschelig wurde konnte man eine Menge Know-How von professionellen MediaWiki-Entwicklern abgreifen. Ich selbst habe hauptsächlich am „Developer track“ teilgenommen und dadurch leider so manches interessantes Thema des „User track“ verpasst. Aber man kann sich ja dummerweise nicht zweiteilen.

Während der zwei „Conference days“ konnte ich dann wichtige Informationen über die weitere Entwicklung von SMW, den Stand beim Wikidata Projekt und Business Process Management mit SMW sammeln. Weitere Highlights waren mit Sicherheit Joel Natividad’s NYCPedia Showcase, die Breaking News Detection von Thomas Steiner (Google),  sowie Bernhard Krabina über SMW im Public Sector. Sehr gefreut habe ich mich auch darüber, dass Wojtek Breiter vom KIT sich in seiner Diplomarbeit mit ACL-Konzepten/Erweiterungen für (Semantic) MediaWiki auseinandersetzen möchte. Ich erwarte deine Ergebnisse mit großer Spannung, Wojtek!

Auch nicht unerwähnt sollte natürlich bleiben, dass ich zusammen mit Markus ebenfalls einen Talk beigesteuert habe. Ich hoffe wir konnten mit unseren Erfahrungen aus dem FeatureMatrix Projekt anderen Wikidata-Interessierten ein wenig weiterhelfen.

Ich freue mich schon auf die nächste SMWCon!