Browse Category by BlueSpice

WikiFarm: Software zur zentralen Verwaltung mehrerer Wikis

countryside-920867_1920

Die Verwaltung mehrerer individueller Wikis ist technisch aufwendig, da allzu oft ein unübersichtliches „Wikichaos“ entsteht, das schwer zu pflegen ist. Dabei gibt es bereits ein Konzept, das sich in letzter Zeit sehr bewährt hat: die Wiki-Farm.

Mit einer Wiki-Farm können schnell und einfach mehrere Wikis neu erstellt, archiviert oder gelöscht werden. Bei der Erstellung hat der Anwender die Möglichkeit ein leeres Wiki zu erstellen oder ein sogenanntes Master-Wiki zu klonen. Ein solches Master-Wiki kann bereits mit Inhalten befüllt sein (z. B. Handbücher), sowie Daten und Konfigurationen enthalten, die mit übertragen und ausgeliefert werden können.

Technisch gesehen werden durch das Farmkonzept mit einer einzigen Wiki-Installation mehrere Wikis zur Verfügung gestellt. Die Wiki-Software wird nur einmal auf dem Server installiert und gespeichert und dann von allen weiteren Wikis der Farm gemeinsam genutzt.

Wir haben in den letzten Jahren vermehrt Anfragen von Kunden erhalten, für die eine Wiki-Farm die bestmögliche Lösung darstellt. Viele stehen vor der Problematik, dass ihnen ein einziges Wiki nicht mehr ausreicht, weil die unterschiedlichsten Themen, Sprachen und Berechtigungskonzepte darin abgebildet werden müssten.  In solchen Fällen empfehlen wir stets den Einsatz mehrerer Wikis in unserer Wiki-Farmlösung.

Weiterlesen

BlueSpice 2.27.1 veröffentlicht

Header-BSP-Kundeninformation

Ein Patch-Release, der sich sehen lassen kann.

Und wieder einmal ist es so weit: Wir freuen uns sehr darüber, dass wir heute den neuen BlueSpice Release 2.27.1 ankündigen können. Kaum zu glauben, dass es sich dabei nur um einen Patch-Release handelt.

Wenn man die neuen Features so betrachtet, ist die Version 2.27.1 ganz vorne mit dabei. Beim ersten Release in diesem Jahr liegt der Fokus neben Bug-Fixes auf einer Optimierung der Usability und Anwendungen im Qualitätsmanagement.

Alle detaillierten Informationen und Dokumentationen findet Ihr in unserem BlueSpice Helpdesk:

Hier sind die wichtigsten Neuerungen von BlueSpice pro 2.27.1 im Überblick: Weiterlesen

Wikis auf Knopfdruck: BlueSpice automatisiert seine Softwareentwicklung

FANUC_R2000iB_AtWork
Mixabest, FANUC R2000iB at work, Public domain, via Wikimedia Commons

Die Installation von Wikis und die Qualitätskontrolle der Wikisoftware ist heute noch vielfach Handarbeit. Das treibt natürlich die Kosten für die Kunden in die Höhe. Und auch für die Softwarehersteller sind diese repetitiven Arbeiten nicht besonders befriedigend.

Docker, Puppet, Ansible: eine Fülle neuer Steuerungssysteme

So ist es nicht verwunderlich, dass auf den MediaWiki-Konferenzen der letzten Jahre das Thema Automatisierung der Softwareentwicklung zum Thema geworden ist. Ausschlaggebend war jedoch, dass zahlreiche neue Technologien verfügbar sind, die im Cloud-Umfeld entwickelt wurden, um große Mengen an Server- und Anwendungssoftware zu verteilen und zu pflegen:

  • Composer: Eine Paketverwaltung für ein PHP-Skript ähnlich dem Extensioninstaller in WordPress.
  • Docker und Vagrant: Software, um „virtuelle Maschinen“ zu bauen und zu steuern.
  • Puppet, SaltStack, Ansible, Chef: Steuerungssysteme, die Systemumgebungen und Abläufe konfigurieren.

Diese Technologien revolutionieren die gesamte Sofwareentwicklung. Genauer gesagt, sie revolutionieren die Entwicklung von Standardsoftware. Wie in einer Fabrik, wird die Software auf Knopfdruck gebaut, getestet und ausgeliefert. Distributoren wie Red Hat oder SuSE stellen beispielsweise so ihre Distributionen zusammen. Aber auch die Wikimedia Foundation verwaltet ihre Wiki-Server über Puppet und andere Steuerungssysteme.

BlueSpice Factory – das neue Rückgrat der Softwareentwicklung

Auch an BlueSpice geht diese Entwicklung nicht vorüber. Unter dem Arbeitstitel BlueSpice Factory bauen wir an einer einheitlichen, vollautomatisierten Produktions- und Testumgebung für BlueSpice. Neue Builds der Software werden tagesaktuell erstellt, paketiert, automatisch getestet und abgelegt. Spätestens mit der Auslieferung von BlueSpice 3 soll BlueSpice Factory das neue Rückgrat unserer Entwicklung sein.

Dies ist ein großer Schritt für die Stabilität des Produkts. Denn über die BlueSpice Factory werden alle Arbeitsschritte so weit wie möglich vereinheitlicht und automatisiert. Zudem sollen sehr viel mehr automatisierte Tests als heute über das System laufen. Die Factory soll die Paketierung übernehmen, Free- und Pro-Pakete, vielleicht RPMs, vielleicht Packages automatisch auswerfen und ablegen. Und nicht zuletzt sollen Produktverbesserungen schneller an die Nutzer weitergeben werden können. Weiterlesen

BlueSpice wechselt zu Elasticsearch

Diego Delso, Biblioteca Vasconcelos, Ciudad de México, [CC BY-SA 4.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0)], via Wikimedia Commons
Diego Delso, Biblioteca Vasconcelos, Ciudad de México, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons.
Wir sind aktuell dabei, die kommende BlueSpice Version 3 mit einer neuen Suchmaschine auszustatten. Eine gute Gelegenheit zu zeigen, was sich bei Suchmaschinen gerade so tut und warum wir uns für den Wechsel entschieden haben.

Grenzen von Apache Solr

BlueSpice verwendet seit über neun Jahren Apache Solr als Suchmaschine. Solr ist eine herausragende, superschnelle und skalierbare Suchmaschine, die maßgeblich zum Erfolg von unserer MediaWiki-Distribution BlueSpice beigetragen hat. Die Nutzer konnten erstmalig Suchergebnisse über Facetten filtern, Dateianhänge durchsuchen und erhielten während der Eingabe die ersten Suchergebnisse. Wer im Jahr 2008 die Suchmaschinen in großen Unternehmen gesehen hat, weiß, dass die Verfügbarkeit von Solr für die meisten Unternehmen eine echte Revolution bedeutete.

Allerdings hat uns an Solr immer gestört, dass es sehr umständlich war, neue Datenstrukturen zu erfassen. Kurz zum Hintergrund: Wir indexieren mit Solr alle durchsuchbaren Inhalte im Volltext. Ergänzend erfassen wir verschiedenen Metadaten (z.B. Kategorien oder Autoren). Bei Solr muss man jedoch vorab definieren, welche Metadaten vorhanden sind. Und ist man einmal auf ein Schema festgelegt, kann man es auch nicht mehr so einfach verändern.

Das wurde für uns zunehmend zum Problem, da über die semantische Funktionen von BlueSpice immer mehr Metadaten verfügbar werden. Ein Wesensmerkmal dieser Semantik ist die Möglichkeit, flexibel und aus dem Wiki heraus Datenstrukturen zu erstellen und zu verändern.
Diese Metadaten sollen durchsuchbar und abfragbar sein, aber wir wissen im Vorfeld nicht, welche Metadaten wir beim Kunden vorfinden, da die Metadaten je nach Wiki sehr unterschiedlich sind. Ein Wiki für Qualitätsmanagement erfasst zum Beispiel Organisationseinheiten, die in einem anderen Wiki gar nicht hinterlegt werden, weil das andere Wiki Autoteile beschreibt. Die Semantik bietet eine große Dynamik, auf die eine Suchmaschine antworten muss.

Wir benötigen kurz gesagt, eine schemafreie Suche, die uns weit weniger festlegt. Eine schemafreie Suche kann die unterschiedlichen Metadaten indexieren und man kann nach diesen zusätzlichen Attributen suchen. Weiterlesen

Das kommt mit BlueSpice 3 – ein Blick in die Roadmap

Needing a roadmap: Traffic seen from top of Arc de Triomphe
BrokenSphere, Street traffic in the Place de l’Étoile as seen from the top of the Arc de Triomphe in Paris, France, GFDL, CC-BY-SA-3.0 or CC BY-SA 2.5-2.0-1.0, via Wikimedia Commons.

Irgendwie unglaublich: Die aktuelle Version BlueSpice 2 wird in diesem Jahr vier Jahre alt. Gefühlt ist es erst ein paar Monate her, dass wir die Version 2 angekündigt haben. Wie auch immer: Es wird Zeit, über eine neue Version nachzudenken und die Roadmap weiterzuschreiben.
Wir haben bei Hallo Welt! in den letzten Monaten Ideen gesammelt, Anforderungen überprüft und gewichtet.

Bei unserem jährlichen Strategietreffen hat Markus Glaser schließlich seinen Technikplan vorgestellt. Damit ist es nun offiziell, dass wir im ersten Quartal 2018 eine neue BlueSpice-Version 3 veröffentlichen. Auf der Roadmap unserer MediaWiki-Distribution stehen sehr essentielle Neuerungen und schon länger gewünschte Verbesserungen. BlueSpice 3 wird ein neues Level bei der Stabilität und der Flexibilität erreichen. Weiterlesen

BlueSpice 2.27.0 released

Der neue Release ist da.

Im Fokus: Qualitätssicherung, Nutzerfreundlichkeit und Farming

Es ist so weit: Wir sind stolz, dass wir heute den neuen BlueSpice Release 2.27.0 ankündigen können. Der zweite Release in diesem Jahr bringt neue Features und zahlreiche Optimierungen. Vor allem ist er vollständig kompatibel mit der Long-Time-Support Version MediaWiki 1.27.

Alle detaillierten Informationen und Dokumentationen findet Ihr in unserem BlueSpice Helpdesk:

Wir haben wieder ein paar ziemlich hilfreiche Funktionen eingebaut. Im Fokus stehen die Anwendungsbereiche Qualitätssicherung, Nutzerfreundlichkeit und Farming.

Hier sind die wichtigsten Neuerungen von BlueSpice pro 2.27.0 im Überblick:

Weiterlesen

BlueSpice Release 2.27.0 – Beta released

Hallo neue BlueSpice 2.27.0 – beta Version!

Habt Ihr sie schon getestet? Na dann los! Seit letzter Woche gibt es die BlueSpice 2.27.0-beta, eine Minor and Maintenance Version von BlueSpice free, die bei SourceForge zum Testen heruntergeladen werden kann. Jetzt brauchen wir nur noch Euch!

Holt Euch die beta Version und testet sie. Jede Form von Feedback (je konstruktiver, desto besser) ist in unserem SourceForge Forum oder per Mail an support@hallowelt.com herzlich willkommen. Wir freuen uns sehr auf Eure Meinungen!

Experimentiert mit interessanten Neuerungen wie:

  • Zuordnung von Seiten: Zuordnung von Personen und Gruppen zu Seiten, z.B. als verantwortliche Redakteure. Ersetzt die Funktion Verantwortliche Redakteure.
Zuordnung von Seiten
Zuordnung von Seiten
  • Deaktivierung von Benutzern: Benutzer müssen jetzt nicht mehr gelöscht werden, sondern können deaktiviert werden, während ihre vollständige Aufzeichnung erhalten bleibt.
  • Support your admin: bestimmte Benutzergruppen können nun Benutzergruppen zuweisen, ohne sysops sein zu müssen. Es ist jetzt auch möglich, Benutzern Zugriff zu einer Auswahl von Verwaltungstools zu ermöglichen, ohne dass sie sysops sind.
  • Namensraum-spezifische Benachrichtigungen: Meldungen sind deutlich konfigurierbarer. Mitteilungen über Änderungen im Wiki können jetzt auf der Basis von Namenräumen verschickt werden.
Namensraum-spezifische Benachrichtigungen
Namensraum-spezifische Benachrichtigungen
  • Nutzungsstatistiken verfolgen: Benutzer können sich aufzeigen lasen, wie oft eine bestimmte Funktion im Wiki verwendet wird.
  • Verbesserungen in der Anwendung: Bestätigungsdialoge sind nun unauffälliger.
  • FlexiSkin: bessere Verwaltung hochgeladener Bilder.
  • Testsystem mode: Anzeige, wenn ein Wiki ein Testsystem ist.
  • HitCounter: Stellt die HitCounter Funktionalität wieder her, die seit MediaWiki 1.25 fehlt.

Detaillierte Release Notes findet Ihr in unserem BlueSpice Helpdesk.

Viel Freude beim Testen!

Viele neue Funktionen: Das BlueSpice Demo wurde komplett aktualisiert

Alle Neugierigen und Probierfreudigen aufgepasst: Das neue BlueSpice Demo wurde komplett aktualisiert

Mit Blick auf die Bedürfnisse der Anwender haben wir das BlueSpice Demo auf den neuesten Stand gebracht und umgänglicher gestaltet. Wir haben uns richtig ins Zeug gelegt und die Demo-Version umfangreich überarbeitet und deutlich verbessert.

Neues BlueSpice Demo ist online.
Das neues BlueSpice Demo ist online.

 

Praktische Anwendungsfälle

Durch viele neue Inhalte und eine verbesserte Struktur liegt der Fokus jetzt vor allem auf den wichtigsten Anwendungsmöglichkeiten: Wissens- und Qualitätsmanagement. Mit der neuen Navigation sind diese Themen sofort auffindbar. Usern wird somit von Anfang an die Reichweite und der praktische Nutzen der BlueSpice Software verdeutlicht. Wollt Ihr auch im Wiki auf anschauliche Flow Charts oder Prozesslandkarten nicht verzichten? Dann zeigt das neue Demo, was BlueSpice pro jetzt alles kann.

Arbeiten mit Semantic

Mit Hilfe von neuen Funktionen und vielen semantischen Zusatzinfos ergeben sich die verschiedensten Möglichkeiten für Abfragen. So kann beispielsweise eine Abfrage und Ausgabe als Liste für die Kategorieseite „QM-Dokument“ im Qualitätsmanagement sehr sinnvoll sein. Im neuen BlueSpice Demo zeigen wir euch einige Beispiele für vorgefertigte Qualitätsmanagement-Dokumente, Protokolle oder Handbücher, die dabei helfen Prozesse zu beschleunigen und die Arbeit zu erleichtern. Auch ein eingebauter Terminkalender bietet für alle Mitarbeiter eine gute Übersicht und die Funktion eigene Seiten für Termine anzulegen, bestückt mit allen relevanten Informationen.

Vorgefertigte Qualitätsmanagement-Dokumente erleichtern die Arbeit.
Vorgefertigte Qualitätsmanagement-Dokumente erleichtern die Arbeit.

 

Neue BlueSpice Funktion Flowchart Maker

Das neue BlueSpice Demo bietet jede Menge Spielereien. Erweitert eure Artikel durch Grafiken und Videos, erstellt komplexe mathematische Formeln oder fügt interaktive Elemente wie Checklisten und Drop-down-Boxen hinzu. Auch aufwendige Flussdiagramme können jetzt leicht visualisiert werden. So bietet z.B. der neue Flowchart Maker umfangreiche Darstellungsmöglichkeiten für Prozesse und Ähnliches. Auf der Seite Umzug IT-Mitarbeiter könnt Ihr die Erstellung und Bearbeitung eines solchen Flussdiagramms gerne testen. Auf diese Weise werden standardisierte Ablaufdiagramme, Prozessketten, Entscheidungsbäume und vieles mehr zum Kinderspiel.

Der neue Flowchart Maker bietet umfangreiche Darstellungsmöglichkeiten.
Der neue Flowchart Maker bietet umfangreiche Darstellungsmöglichkeiten.

Probiert es gerne aus und überzeugt euch selbst!

Die neue online Demo Version zu BlueSpice pro findet ihr hier.

Wir wünschen euch viel Spaß damit und freuen uns auf euer Feedback!

Euer Hallo Welt! Team.

BlueSpice Release 2.23.3 – Stable released

Na endlich: seit Dienstag, dem 31.5.2016, gibt es die neue Version von BlueSpice 2.23.3. Da haben wir unsere Deadline gerade nochmal geschafft 🙂
Sie kann ab sofort bei Sourceforge heruntergeladen werden.

Obwohl es sich „nur“ um eine Minor- and Maintenance-Version handelt, haben wir ein paar ziemlich hilfreiche Funktionen eingebaut, und zwar sowohl in BlueSpice free als auch in BlueSpice pro.

Hier die wichtigsten Neuerungen in BlueSpice free 2.23.3:

  • Kompatibilität: BlueSpice kann nun mit MediaWiki 1.27 verwendet werden.
  • BlueSpice API: Es gibt nun eine standardisierte API für viele BlueSpice Aktionen.
  • ContextMenu: Diese Erweiterung ist nun standardmäßig aktiviert.
  • Dashboards: Es gibt ein Wikiseiten-Portlet, das Ihnen erlaubt, beliebige Seiten Ihres Wikis als Dashboard-Item zu nutzen. Erstellen Sie Ihre eigenen Portlets!
  • ExtendedSearch: Wir haben Facetten-Operatoren eingeführt, mit denen Mehrfachauswahlen bei Facetten über AND oder OR miteinander kombiniert werden können. Außerdem können Artikel nun direkt aus der Autocomplete-Liste in neuen Fenstern oder Tabs geöffnet werden.
  • Flexiskin: Das Hintergrundbild kann nun deaktiviert werden.
  • GroupManager: Das Zeichenlimit für Gruppennamen wurde von 16 auf 255 erhöht.
  • InsertMagic: Die Beschreibungen der Tags sind nun um einiges ausführlicher.
  • PermissionManager: Flyout-Erklärungen für jedes Recht!
  • Upload: xml- und svg-Dateien können nun auch standardmäßig hochgeladen werden.
  • UserMerge: Zusätzliche Erweiterung in der Distribution. Damit können Sie mehrere Nutzer zu einem Nutzer zusammenfassen.
  • UserSidebar: Es gibt nun einen „Globale Aktionen“-Reiter für jeden Nutzer.
  • VisualEditor: Der Default-Stil für Tabellen wurde auf „contenttable“ gesetzt. Damit sehen Tabellen gleich viel besser aus…

Für BlueSpice pro gibt es noch einige weitere Neuerungen. Wir haben ein paar tolle neue MediaWiki-Erweiterungen integriert, z.B.

  • TagCloud: Nutzen Sie TagClouds, um z.B. Kategorien darzustellen
  • ExportTables: Exportieren Sie Tabellen aus Ihrem Wiki nach Excel
  • Drawio: Binden Sie Diagramme in BlueSpice ein
  • Duplicator: Duplizieren Sie ganz einfach komplette Artikel
  • Math: Zeigen Sie mathematische Formeln im Wiki an

…und vieles mehr!

Die detaillierten Release Notes finden Sie in unserem BlueSpice Helpdesk.

BlueSpice Release 2.23.3 – Beta released

Seit Dienstag, dem 10.5.2016, gibt es die BlueSpice 2.23.3-beta, eine Minor and Maintenance Version von BlueSpice free, die ab sofort zum Test bei Sourceforge heruntergeladen werden kann.

Da es sich noch um eine Beta-Version handelt – der Final Release ist für Ende Mai 2016 geplant – brauchen wir SIE, um die Software auf Herz und Nieren zu prüfen. Jede Form von Feedback (je konstruktiver, desto besser 😉 ) ist in unserem Sourceforge Forums herzlich willkommen!

Auch wenn es sich nur um einen „Minor“ Release handelt, gibt es einige interessante und lang erwartete Neuerungen:

  • Kompatibilität: BlueSpice kann nun mit MediaWiki 1.27 verwendet werden.
  • BlueSpice API: Es gibt nun eine standardisierte API für viele BlueSpice Aktionen.
  • ContextMenu: Diese Erweiterung ist nun standardmäßig aktiviert.
  • Dashboards: Es gibt ein Wikiseiten-Portlet, das Ihnen erlaubt, beliebige Seiten Ihres Wikis als Dashboard-Item zu nutzen. Erstellen Sie Ihre eigenen Portlets!
  • ExtendedSearch: Wir haben Facetten-Operatoren eingeführt, mit denen Mehrfachauswahlen bei Facetten über AND oder OR miteinander kombiniert werden können. Außerdem können Artikel nun direkt aus der Autocomplete-Liste in neuen Fenstern oder Tabs geöffnet werden.
  • Flexiskin: Das Hintergrundbild kann nun deaktiviert werden.
  • GroupManager: Das Zeichenlimit für Gruppennamen wurde von 16 auf 255 erhöht.
  • InsertMagic: Die Beschreibungen der Tags sind nun um einiges ausführlicher.
  • PermissionManager: Flyout-Erklärungen für jedes Recht!
  • Upload: xml- und svg-Dateien können nun auch standardmäßig hochgeladen werden.
  • UserMerge: Zusätzliche Erweiterung in der Distribution. Damit können Sie mehrere Nutzer zu einem Nutzer zusammenfassen.
  • UserSidebar: Es gibt nun einen „Globale Aktionen“-Reiter für jeden Nutzer.
  • VisualEditor: Der Default-Stil für Tabellen wurde auf „contenttable“ gesetzt. Damit sehen Tabellen gleich viel besser aus…

Detaillierte Release Notes finden Sie in unserem BlueSpice Helpdesk.