Browse Category by Veranstaltung

„Schau doch im Wiki“ ist bei uns ins Blut übergegangen – Rückblick auf das Kundentreffen in Regensburg

Eine große neue Runde - Die Teilnehmer des BlueSpice Come Togethers 2017
Eine große neue Runde – Die Teilnehmer des BlueSpice Come Togethers 2017.

Ein Jubiläum folgt aufs andere – nicht nur Hallo Welt! wurde dieses Jahr 10 Jahre alt, auch das BlueSpice Come Together feierte 2017 ein kleines Jubiläum. Bereits zum 5. Mal trafen sich motivierte Wiki-Gärtner und Maintainer, um sich über ihre individuellen Erfahrungen mit BlueSpice auszutauschen.

Zwei Tage lang wurde über Wissens- und Dokumentationsplattformen diskutiert, Konzepte und unterschiedliche Anwendungsfälle vorgestellt und zahlreiche Anregungen zu innovativen Umsetzungen im Wiki eingeholt.

Für uns von Hallo Welt! war es dieses Mal ein ganz besonders Treffen, da wir in unsere Heimatstadt Regensburg einladen durften. So wurden mitten in der schönen Regensburger Altstadt, genau gegenüber vom Dom, in entspannter Atmosphäre jede Menge Wikifragen aufgeworfen und gemeinsam Lösungen entwickelt. Weiterlesen

„Schau doch im Wiki“- Rückblick auf das Kundentreffen in Hannover (BlueSpice Come Together 2015)

Bereits zum vierten Mal fand das BlueSpice Come Together statt. Das Servicezentrum Landentwicklung und Agrarförderung in Hannover beherbergte für zwei Tage die rund 15 Teilnehmenden. Die Wiki-Maintainer hatten Gelegenheit andere BlueSpice Kunden und deren Projekte kennenzulernen, sich über Funktionen auszutauschen und sich gegenseitig Fragen zu stellen und Tipps zu geben.

Teilnehmer des BCT 15 beim Testen
Teilnehmer des BCT 15 beim Testen

Neu dieses Jahr waren die „See it- Test it“ Slots. Hier konnten die Teilnehmenden an den bereitgestellten PC’s in Demoversionen verschiedene Funktionen testen. So zum Beispiel: Weiterlesen

Viva la Wikimania – mein Resümee zur internationalen Wikimedia Konferenz 2015

Das war sie mal wieder, die Wikimania. Dieses Mal durfte ich nach Mexico City fliegen, das hat ja schon ein bisschen was von einem Abenteuer. Die größte Versammlung von Wiki{m|p}edianern auf einem Platz bot wieder zahlreiche Einsichten, Gespräche und neue Kontakte.

Die "mwstake" im Hacking Room bei der Wikimania 2015
Die „mwstake“ im Hacking Room bei der Wikimania 2015

Vorrangig war meine Mission dieses Jahr, die MediaWiki Stakeholders‘ User Group voranzutreiben und zu sichern. Mittlerweile hat sich ein Kern von sechs bis acht Leuten herausgebildet, die nicht nur mit Rat, sondern auch mit Tat zusammenstehen. Daher haben wir uns auch gleich am ersten Tag einen Tisch im Hacking Room gesichert und mit unserem #mwstake getagged. Unsere wichtigste Errungenschaft war dar Start einer Umfrage zur MediaWiki-Nutzung. Diese wurde sehr gut rezipiert und durch die Aufrufe und Retweets wissen wir, dass wir in der MediaWiki-Welt starke Verbündete haben. Erste Ergebnisse davon hat Chris Koerner dann auch gleich in der Stakeholder-Session präsentiert. (Nebenbei, die Umfrage läuft noch bis 31. Juli, also fleissig teilnehmen).

Im Januar haben Mark Hershberger und ich auf dem Developer Summit festgestellt, dass es im Bereich MediaWiki an einer Product Ownership fehlt. Oft ist nicht klar, welche Entwicklungen vorangetrieben werden sollen, oder welche von zwei Alternativen einer Implementierung sich durchsetzt. Während es im Bereich der einzelnen Features (VisualEditor, Multimedia, etc) klare Verantwortlichkeiten gibt, ist das bei MediaWiki als Software, die veröffentlicht wird, nicht der Fall. Weiterlesen

BlueSpice for MediaWiki auf der CeBIT 2015 – ein kurzer Rückblick

Für uns stand auch 2014 wieder die Frage im Raum – CeBIT im kommenden Jahr – ja oder nein? Nach zweijähriger Abwesenheit, haben wir uns wieder dafür entschieden und haben diesmal den Open Source Park als Heimat gewählt. Mit großen Bildern haben wir was für’s Auge mitgenommen, mit den Gummifröschen was für den Gaumen und für’s Geschäft hatten wir die BlueSpice Subskription mit den Service Handbüchern von marillabax dabei.

Unser Stand vor der Öffnung der CeBIT am Montag
Unser Stand vor der Öffnung der CeBIT am Montag

Die Buchfunktion mit Exportmöglichkeiten und die Begutachtungsfunktion mit Wiedervorlage sind nach wie vor ein Dauerbrenner und als Gesamtpaket mit vielen anderen Features wie z.B. das Einfügen von Bildern per Drag and Drop sah man regelmäßig ein Leuchten in den Augen der Besucher. Angefangen von „Tolles Design“ über „Ich habe schon BlueSpice free probiert und das hier setzt noch mal eins drauf – ich bin begeistert“ bis hin zu „BlueSpice setzt ja unter den Wikis absolut eine Marke“ bekamen wir sehr viel positive Rückmeldungen.

Die CeBIT ist für uns auch immer wieder ein Maßstab wie weit das Thema „Einsatz von Wiki Software in Unternehmen“ schon vorgedrungen ist. War früher noch Bestandteil eines jeden Gespräches die Erklärung, was ein Wiki ist, so haben wir das auf der CeBIT 2015 kein einziges Mal getan. Die Themen gingen sofort in die Tiefe und drehten sich meist um konkrete Anwendungsszenarien wie Dokumentation, Handbücher und Wissensdatenbanken/ Knowledge Base. Denn was theoretisch alles mit einem Wiki umgesetzt und verwirklicht werden kann, das ist vielen im Detail nach wie vor noch nicht ganz klar. So schlägt beispielsweise neben den „klassischen“ Themen auch immer wieder Semantic auf.

Im Gespräch mit Besuchern
Im Gespräch mit Besuchern

 

Es gab einige Besucher, die über das Stichwort MediaWiki bei uns gelandet sind. Diese waren sehr erfreut wie viel einfacher so ein MediaWiki zu bedienen ist, wenn man BlueSpice draufsetzt. Sehr gefreut haben wir uns auch über die zahlreichen BlueSpice Fans: Besucher, die bereits BlueSpice einsetzen, erzählten uns von Ihren Erfahrungen und wofür sie das Wiki einsetzen.  Wir sind selbst immer wieder überrascht und erfreut darüber, wo, für was und wie kreativ BlueSpice als Company Wiki eingesetzt wird. Auch der Austausch mit den Standnachbarn wie i-doit, incinga und ancud, war für uns wieder ein wichtiger Bestandteil der CeBIT.

Der ein oder andere Systemwechsler ist im Übrigen ebenfalls bei uns gelandet und verließ den Stand mit einem zufriedenen Lächeln. In Bezug auf Usability von Wiki Software ging ein Besucher sogar soweit zu sagen „Wer Facebook kann, kann auch Wiki“ – schön, denn wir sehen das genauso und werden weiterhin alles daran setzen BlueSpice in seiner Basis und auch die zusätzlichen Funktionen, die es mitbringt, noch einfacher bedienbar zu machen.

Im Übrigen bieten wir im Nachgang zur CeBIT wieder kostenlose Webinare an, in denen wir mit einem Themenfokus Anwendungsfälle vorstellen.

 

Wikis veredeln beim BlueSpice Come Together 2014

Nun schon zum dritten Mal, fand das Kundentreffen „BlueSpice Come Together“ statt. Das Kundentreffen bringt Wikigärtner aus den unterschiedlichsten Bereichen zusammen und ermöglicht nicht nur den Austausch zwischen uns als Hersteller mit unseren Kunden, sondern auch zwischen den Kunden selbst. Dieses Mal durften wir mit unserem Thema „Wikis veredeln“ bei der Fr. Lürssen Werft GmbH & Co. KG zu Gast sein. Am Donnerstag stellten wir zunächst die Neuerungen vor, die sich mit dem Release 2.23 ergeben.

Und dann ging es auch schon ans Eingemachte: Wikis veredeln. Denn die folgenden Fragen sind nicht nur für Wikineulinge, sondern auch für reife Wikis interessant: Wie kann ganz generell ein Wiki inhaltlich und technisch benutzerfreundlicher gestaltet werden? Wie erreicht man eine größere Aufmerksamkeit für zentrale Themen und unterstützt das schnelle Finden aktueller und wichtiger Informationen? Und wie verbessert man mit Inhalten oder Design-Elementen die Benutzerführung?

Eine kurze Zusammenfassung, was wir dahingehend vorgestellt haben:

Das Design spielt eine wichtige Rolle, um für Nutzer das Wiki „attraktiv“ zu machen. Dazu gibt es gerade viele neue Ansätze wie ein Wiki so gestaltet werden kann, dass es nicht immer nach Wiki aussehen muss. So gibt es von Wikimedia gerade das Winter-Theme als Ansatz, Wikiwand als Browserdienst präsentiert Wikipedia in neuem Licht und auch wir haben uns natürlich Gedanken gemacht, wie man Inhalte, Menüs etc. in BlueSpice neu anordnen kann.

Weiterlesen

Musikwiki – Neue Möglichkeiten für Verlage und Komponisten

Dr. Markus Neuschäfer auf dem Symposion "Freie Noten im Internet!?"
Dr. Markus Neuschäfer auf dem Symposion „Freie Noten im Internet!?“

Dr. Markus Neuschäfer ist Business Development Manager bei epubli GmbH, einer Selfpublishing-Plattform. Er nahm am Musikwiki-Symposion am 17.März 2014 in Alteglofsheim teil und hielt einen Vortrag über „eBooks and Friends. Neue Verwertungsmöglichkeiten für Verlage und Komponisten“. Wir baten ihn nach der Veranstaltung seinen Standpunkt noch einmal zusammenzufassen.

„Ich habe einige Verwertungsmöglichkeiten vorgestellt, die u.a. aus Chris Andersons Buch „Free – Kostenlos. Geschäftsmodelle für die Herausforderungen des Internets.“ entnommen sind. Ich denke, Musiker können von Musikwikis wie von anderen kostenlosen Verwertungsmöglichkeiten profitieren, indem sie einen Teil ihrer Angebote freistellen und ihre Musik kostenlos anbieten. Es wäre als Subventionierung zu verstehen, wenn ein kleiner Teil freigegeben wird.

Von unseren Selbstpublishing-Autoren beobachten wir, dass es vor allem ein Marathon ist und kein Sprint, dass es vor allen Dingen darauf ankommt, als selbstständiger Künstler ein Publikum zu schaffen und im Kontakt mit dem Publikum die eigene Marke zu entwickeln. Das sehen wir bei eBook-Autoren, bei Print-Autoren und auch bei Musikern. Weiterlesen

Zürich Hackathon 2014 – Resümee

MediaWiki – die mächtige Software hinter den Wikipedia-Projekten – wird erwachsen und professionalisiert sich weiter.  Auf dem diesjährigen Hackathon der Wikimedia Foundation gab es wieder jede Menge wertvolle Informationen für Softwareentwickler, die sich in das Projekt einbringen wollen oder einfach nur die Plattform für eigene Zwecke nutzen möchten. Viele der Hauptentwickler von MediaWiki und anderen WMF Projekten waren persönlich anwesend und standen mit Rat und Tat zur Seite.

Wikimedia Hackathon WMCH A900 231
Teilnehmer des Wikimedia Hackathon 2014 in Zürich, By Christian Meixner [CC-BY-3.0], via Wikimedia Commons
  Weiterlesen

Musik, Noten und Wikis – Das Symposion 2014!

Matthias-Schriefl-Band gerhard-richter
Jetzt vormerken: Das Symposion „Freie Noten“ richtet sich an alle, die sich professionell mit Musik beschäftigen und sich für Innovationen, Web und Musik interessieren.

Die Idee ist faszinierend: Was passiert, wenn wir nach dem Vorbild der Wikipedia ein Musik-Wiki aufbauen? Was ist, wenn man auf dieser neuartigen Plattform so gut wie alle Musiknoten der Welt findet und alle Lyrics und Komponisteninformationen bekommt? Und das so umfassend, wie es in der Wikipedia mit Wörtern und Begriffen begann?

Wer etwas spielen, singen oder üben will, soll alles im Musik-Wiki finden. Wer etwas komponiert hat, stellt seine Kompositionen dort vor. Stars ermöglichen ihren Fans, die Texte ihrer Songs zu lernen, nachzusingen, nachzuspielen oder Karaoke aufzuführen. Chorleiter bearbeiten Stücke und stellen ihre Bearbeitungen anderen im Netz zu Verfügung.

Doch auf dem Weg dahin gilt es Hürden zu nehmen: Es geht um Technik, um Rechte und Lizenzen. Aber auch um neue Geschäftsmodelle. Weiterlesen

Wiki-Maintainer unter sich: Rückblick auf das BlueSpice Come Together 2013

Das Come Together ist die wichtigste jährliche Veranstaltung der Medienwerkstatt.
Jeden Herbst fahren Wiki-Maintainer zum BlueSpice Come Together. Poweruser mit viel Energie, Ideen und Interesse an der Wissensvermittlung in Unternehmen. Und die Teilnehmer sind sehr gemischt: Einsteiger und fortgeschrittene Betreiber von Wikis sind gleichermaßen vertreten.

CT 2013 Gruppe 2
Das jährliche BlueSpice Come Together fand dieses Jahr in Darmstadt statt.

Produktive Atmosphäre

Dabei werden sehr schnell die Ähnlichkeiten zwischen BlueSpice-Community und der Wikipedia-Community deutlich. Die Projekte werden von Menschen vorangetrieben, die einen großen Drang zur Veränderung und Verbesserung haben und einfach loslegen, um den Weg zu ebnen. Während andere über Social Media nur reden, setzen diese die Konzepte um.

Und so verlassen auch die Debatten auf dem Come Together schnell die Oberfläche. Diskutiert werden Fragen der Mitarbeiter-Motivation. Es geht um Kategorisierungen und den Einsatz von Vorlagen. Die Chance zum vertieften Austausch ist der Grund, warum man beim Come Together dabei ist. Hier trifft man im besten Sinn auf Gleichgesinnte, denen man sein Projekt vorstellen kann, um Tipps zu bekommen – aber auch um welche zu geben. Das Come Together ist, wenn man so will, eine Mini-Mini-Wikimania für Wikis in Organisationen.

Weiterlesen

Eindrücke von der SMWCon Fall 2013

Seit meinem Besuch auf der SMWCon in Berlin ist nun fast eine Woche vergangen. Zeit genug, um die Eindrücke der Konferenz zu verarbeiten und zu teilen.

Eins vorweg: Benedikt Kämpgen, Yuri Katkov und Karsten Hoffmeyer und ihr Team haben ganze Arbeit geleistet! Es war mein erster Besuch einer SMWCon, daher kann ich keinen Vergleich zu vorherigen Veranstaltungen dieser Reihe ziehen, aber ich war sehr zufrieden mit dem „Line up“ der Talks. Viele hochkarätige Sprecher machten die Konferenz für mich zu einem inspirierenden Ereignis.

Den zwei Konferenztagen vorgeschaltet war ein „Tutorial day“ an dem interessierte Entwickler Anleitung zur Arbeit mit Semantic MediaWiki und MediaWiki im allgemeinen erhalten konnten. Obwohl es aufgrund der sehr großen Teilnehmerzahl stellenweise recht kuschelig wurde konnte man eine Menge Know-How von professionellen MediaWiki-Entwicklern abgreifen. Ich selbst habe hauptsächlich am „Developer track“ teilgenommen und dadurch leider so manches interessantes Thema des „User track“ verpasst. Aber man kann sich ja dummerweise nicht zweiteilen.

Während der zwei „Conference days“ konnte ich dann wichtige Informationen über die weitere Entwicklung von SMW, den Stand beim Wikidata Projekt und Business Process Management mit SMW sammeln. Weitere Highlights waren mit Sicherheit Joel Natividad’s NYCPedia Showcase, die Breaking News Detection von Thomas Steiner (Google),  sowie Bernhard Krabina über SMW im Public Sector. Sehr gefreut habe ich mich auch darüber, dass Wojtek Breiter vom KIT sich in seiner Diplomarbeit mit ACL-Konzepten/Erweiterungen für (Semantic) MediaWiki auseinandersetzen möchte. Ich erwarte deine Ergebnisse mit großer Spannung, Wojtek!

Auch nicht unerwähnt sollte natürlich bleiben, dass ich zusammen mit Markus ebenfalls einen Talk beigesteuert habe. Ich hoffe wir konnten mit unseren Erfahrungen aus dem FeatureMatrix Projekt anderen Wikidata-Interessierten ein wenig weiterhelfen.

Ich freue mich schon auf die nächste SMWCon!