Browse Tag by Cloud

BlueSpice in der Amazon Cloud

AWS-Cloud-mit-BlueSpice200pxDie Amazon Web Services haben nun auch die Wiki Engine BlueSpice for MediaWiki im Angebot. Denn über unseren amerikanischen Partner Orbitera wird BlueSpice mit dem Funktionsumfang der freien Version nun in der Amazon Cloud bereitgestellt. Das bedeutet, dass Sie selbst per Klick ein BlueSpice Wiki im AWS Marketplace in nur wenigen Schritten starten können.

BlueSpice im Marketplace der Amazon Web Services

1. BlueSpice Seite im Marketplace aufrufen und, falls nicht schon vorhanden, einen Account anlegen

2. Kontaktinformationen hinterlegen (bitte lesen Sie auch den dort verlinkten Kundenvertrag)

3. Zwischen „OneClick-Launch“ und „Manual Launch“ wählen und die entsprechenden Eingaben machen (Instanz, Serverregion etc.). Dann die Bedingungen akzeptieren und über den Launch-Button das System starten

3AWS-OneClickLaunch

4. Sie bekommen eine Bestätigung im System und eine E-Mail-Bestätigung mit weiteren Informationen. Als Login für das Wiki  „WikiSysop“ als User und Ihre „Instance ID“ als Passwort verwenden.

5. Loslegen (User und Admin Handbuch zu BlueSpice findet sich im BlueSpice Helpdesk)

Wie auch sonst bei BlueSpice üblich gibt es keine Nutzerbegrenzungen und Sie erhalten den vollen Funktionsumfang der freien Version (2.23.).

Der Vorteil der Amazon Cloud

Die Kosten sind niedrig, denn es wird pro genutzter Stunde abgerechnet, z.B. bei voller Nutzung mit der kleinsten Instanz am Standort Frankfurt in Deutschland zahlen Sie nur 18,25 Dollar im Monat. Was es mit den Instanzen auf sich hat und welche am besten zu Ihren Anforderungen passt, erfahren Sie hier. Bei AWS können Sie also auch die Serverstandorte frei wählen, neun stehen Ihnen derzeit weltweit zur Verfügung, zwei davon in der EU und mit Frankfurt einer davon in Deutschland. Den Preis, den Sie für die AWS Nutzung zahlen, ist u.a. vom Serverstandort abhängig.

Wenn Sie BlueSpice noch nicht kennen, können Sie es auch erst einmal 30 Tage kostenlos testen. AWS Nutzungskosten fallen während dieser Zeit allerdings an (ab 9,36 Dollar für 30 Tage). AWS bietet außerdem ein kostenloses Nutzungskontingent an. Bitte beachten Sie hierzu die entsprechenden Nutzungsbedingungen.

Wir empfehlen BlueSpice in der Amazon Cloud im Übrigen insbesondere für Start-ups und kleinere Unternehmen. Diese können sich hier administrative Aufwände einsparen und schnell und einfach das System mit möglichen wachsenden Anforderungen mitskalieren. Zudem bieten die Amazon Web Services ein spezielles Start-up Programm an, dass Sie sich näher anschauen können.

Hilfestellung bei der Buchung erhalten Sie bei den Amazon Web Services oder bei Orbitera.

Hintergründe zu den Amazon Web Services

ISO 9001 und AZAV Zertifizierung mit einem Wiki – Qualitätsmanagement im Berufsförderungswerk Berlin-Brandenburg

BFWBB-LogoAnke Berkemeier ist stellvertretende Abteilungsleiterin in der Abteilung Integration und Qualifizierung. Zudem betreut und entwickelt sie als Qualitätsmanagementbeauftragte das Wiki, das im Berufsförderungswerk (BFW) Berlin-Brandenburg e.V. im Rahmen des Qualitätsmanagements und der ISO 9001:2008 bzw. AZAV-Zertifizierung eingesetzt wird.

Frau Berkemeier, Sie sind nicht umsonst Qualitätsmanagementbeauftragte des BFW Berlin-Brandenburg, denn durch Ihre vielfältigen Aufgaben haben Sie Überblick über die wichtigsten Prozesse. Was genau sind denn Ihre Tätigkeiten?

Ich kümmere mich um die Qualifizierung (Umschulung) von Erwachsenen, d.h. die Entwicklung von Maßnahmen sowie die Ressourcenverwaltung. Außerdem arbeite ich in verschiedenen Arbeitskreisen (z.B. Öffentlichkeitsarbeit) mit. Eine Hauptaufgabe besteht darin, neue Berufsbilder zu recherchieren, die wir in unser Portfolio mit aufnehmen können. Darunter fallen nicht nur Qualifizierungen, die in der verkürzten Regelzeit von 24 Monaten absolviert und mit einer IHK-Prüfung beendet werden, sondern auch besondere, auf die speziellen Anforderungen des Arbeitsmarktes ausgerichtete kürzere, Qualifizierungen. Ganz neu bieten wir in Kooperation mit einem externen Träger die Ausbildung zur Medizinischen Schreibkraft an. Vorhandene Maßnahmen zu überprüfen und weiterzuentwickeln fällt ebenfalls in meinen Tätigkeitsbereich. In der Ressourcenverwaltung geht es dann um Beschaffung, aber auch um Projektplanung und Koordinierung von Umbaumaßnahmen in der Abteilung. Zusätzlich zu diesen Aufgaben wurde mir vom Geschäftsführer des Vereins das Qualitätsmanagement übertragen, denn durch die anderen Aufgaben und meine Mitwirkung in der Unternehmensleitung des Vereins kann ich dieses gut informiert weiterentwickeln.

Seit wann wird das BFW Berlin-Brandenburg e.V. QM-zertifiziert und welche Rolle spielt das Wiki dabei?

Seit 2006 sind wir ISO-zertifiziert und seit 2013 auch nach AZAV-zertifiziert. Die ISO-Zertifizierung belegt, dass wir unsere internen Vorgehensweisen und Verfahren ständig überprüfen und überarbeiten um unsere Ziele weiterentwickeln und unsere Qualitätsstandards zu verbessern.
Die AZAV-Zertifizierung bescheinigt, dass wir als BFW Berlin-Brandenburg e.V. zugelassener Träger für Maßnahmen der Weiterbildung im Auftrag der Agentur für Arbeit gemäß § 178 SGB III sind. Dies bedeutet aber auch, dass wir jederzeit von den Prüfstellen der Arbeitsagenturen (AMDL) überprüft werden können, ob wir nach wie vor die festgeschriebenen Anforderungen erfüllen. Das bedeutet, neben vielen anderen Dingen, dass wir z.B. verpflichtet sind, Nachweise über Fortbildungsmaßnahmen unserer Mitarbeiter und Praktikumsbesuche unserer Teilnehmer zu erbringen. Dies ist einer der Gründe, weshalb die Dokumentation und Verbesserung von Verfahren und dergleichen im Qualitätsmanagement eine so wichtige Rolle spielt.

Seit 2010 nutzen wir zur Unterstützung des Qualitätsmanagements und der Dokumentation ein Wiki der Hallo Welt! – Medienwerkstatt GmbH . Da das System browserbasiert ist, ist es einfach und für jedermann zugänglich. Das wurde seit der Einführung auch so kommuniziert, daher ist die Akzeptanz hoch. Seit März 2014 haben wir nun eine neue Version – das BlueSpice-Wiki, welches wir über ein Cloud-Angebot nutzen.

bfw-kernprozesse-formular-kapitelnavigation
Seite aus dem QMH mit Formular

Wie laufen die Audits bei Ihnen ab?
Weiterlesen

Cloud Wiki: BlueSpice im Fujitsu Cloud Store in nur 4 Schritten buchen

Der Fujitsu Cloud Store erweitert sein Angebot für Collaboration-Software um ein Enterprise Wiki.

BlueSpice im Fujitsu Cloud Store
BlueSpice im Fujitsu Cloud Store

BlueSpice ist die Wikipedia für Ihr Unternehmen. Ob Produktinformationen, Arbeitsprozesse, Projekterfahrungen oder technische Dokumentationen, das BlueSpice Enterprise Wiki ist der zentrale Ort für alles, was man über Ihre Produkte, Dienstleistungen und Prozesse wissen muss.

In Zusammenarbeit mit der Hallo Welt! – Medienwerkstatt hat die Fujitsu Technology Solutions nun ein Angebot für ein Wiki in der Cloud zusammengestellt, das vor allem für kleine und mittelständische Unternehmen attraktiv ist.

BlueSpice kann als Basispaket für nur 3,50€ pro Tag und ohne Nutzerbegrenzung gebucht werden. Weitere Module zur Erweiterung lassen sich jederzeit ergänzen. So wächst das Wiki mit dem konkreten Bedarf, wenn zum Beispiel Handbücher erstellt oder redaktionelle Workflows unterstützt werden sollen.

Hallo Welt! bietet auf Bestellung zusätzlich viele Services an: Daten aus bestehenden MediaWikis lassen sich beispielsweise auf Wunsch in das neue BlueSpice-Wiki migrieren. Ebenso erhalten Kunden dort Support, Trainings und Beratung.

Nutzer des Fujitsu Cloud Stores können das System 30 Tage lang kostenlos testen.

4 Schritte und es kann losgehen!

BlueSpice nach Wunsch konfigurieren
BlueSpice nach Wunsch konfigurieren

Schritt 1 – Registrieren: Registrieren Sie sich im Fujitsu Cloud Store. (Achtung, wenn Sie die Seite auf Englisch benötigen, so müssen sie unter „Willkommen“ zunächst die Sprache wechseln!). Rufen Sie die BlueSpice Seite im Fujitsu Cloud Store auf.  Klicken Sie hier auf abonnieren.

Schritt 2 – Konfigurieren: Unter dem Reiter „Preismodell“ finden Sie die allgemeinen Geschäftsbedingungen. Füllen Sie dann die Parameter des Buchungsformulars ( Reiter „Konfiguration“) nach Ihren Bedürfnissen aus.

 

Weiterlesen

Das BlueSpice-Wiki kommt in die Cloud

Ein wichtiger Meilenstein für die Firmenwiki-Lösung BlueSpice ist die Entwicklung erster Cloud-Angebote bis Ende 2012. Im vierten Quartal dieses Jahres ist es endlich soweit: BlueSpice wird sowohl im Fujitsu Cloud Store angeboten, als auch im Rahmen der Open-Source-Cloud-Infrastruktur der Deutschen Wolke.

Wozu die Cloud überhaupt gut sein soll, welche Strategie wir damit verfolgen und was das konkret den Unternehmen bringt, erklären wir kurz in diesem Blogbeitrag – und natürlich in diesem Video.

Weiterlesen