Browse Tag by Mehrsprachigkeit

Best Practise: Produkte und Services im Wiki entwickeln

Pinakothek der Moderne
Orientierung in der Produktentwicklung. Foto: Pinakothek der Moderne, München 2004, by: Reinhard Jahn (CC BY-SA 3.0) via Wikimedia Commons.

Ein Wiki ist das zentrale Tool, um Informationen über sich ändernde Produkte und Dienstleistungen zentral, effizient und systematisch zu teilen. Wie geht man vor? Wir haben die wichtigsten Fragen zusammengestellt.

Wenn Unternehmen ihre Dienstleistungen und Produkte weiterentwickeln gibt es viele Fragen, die schnell beantwortet und an die betroffenen Abteilungen und Teams vermittelt werden müssen:

  • Was ist in dem Produkt enthalten?
  • Wie wird das Produkt kalkuliert?
  • Wie unterscheidet sich das Produkt von Konkurrenzprodukten?
  • Gibt es bei der Auslieferung bestimmte Abläufe und Voraussetzungen zu beachten?
  • Wo gibt es Zusatzinformationen über Qualitätsmerkmale oder ähnliche Produkte im Sortiment?
  • Welche Erfahrungen hat man mit diesem Produkt gemacht und wie sollte man es weiterentwickeln?

Vertrieb, Entwicklung, Projektmanagement und Support sind auf möglichst aktuelle Informationen angewiesen, um ihre Aufgabe gut und effizient erledigen zu können.

Weiterlesen

WikiFarm: Software zur zentralen Verwaltung mehrerer Wikis

countryside-920867_1920
CCO Public Domain via Pixabay.

Die Verwaltung mehrerer individueller Wikis ist technisch aufwendig, da allzu oft ein unübersichtliches „Wikichaos“ entsteht, das schwer zu pflegen ist. Dabei gibt es bereits ein Konzept, das sich in letzter Zeit sehr bewährt hat: die Wiki-Farm.

Mit einer Wiki-Farm können schnell und einfach mehrere Wikis neu erstellt, archiviert oder gelöscht werden. Bei der Erstellung hat der Anwender die Möglichkeit ein leeres Wiki zu erstellen oder ein sogenanntes Master-Wiki zu klonen. Ein solches Master-Wiki kann bereits mit Inhalten befüllt sein (z. B. Handbücher), sowie Daten und Konfigurationen enthalten, die mit übertragen und ausgeliefert werden können.

Technisch gesehen werden durch das Farmkonzept mit einer einzigen Wiki-Installation mehrere Wikis zur Verfügung gestellt. Die Wiki-Software wird nur einmal auf dem Server installiert und gespeichert und dann von allen weiteren Wikis der Farm gemeinsam genutzt.

Wir haben in den letzten Jahren vermehrt Anfragen von Kunden erhalten, für die eine Wiki-Farm die bestmögliche Lösung darstellt. Viele stehen vor der Problematik, dass ihnen ein einziges Wiki nicht mehr ausreicht, weil die unterschiedlichsten Themen, Sprachen und Berechtigungskonzepte darin abgebildet werden müssten.  In solchen Fällen empfehlen wir stets den Einsatz mehrerer Wikis in unserer Wiki-Farmlösung.

Weiterlesen

Corporate Wiki – Wie Unternehmen mit Mehrsprachigkeit im Wiki umgehen (u.a. Fallstudie Hager Group)

Von Anja Ebersbach und Markus Glaser
Im ersten Teil unseres Themenschwerpunktes „Mehrsprachigkeit in Wikis“ haben sich unsere Kollegen der allgemeinen Frage gewidmet „Mehrsprachigkeit in einem Enterprise Wiki – Internationalität als Hürde bei MediaWiki?„. Wir wollen nun konkrete Beispiele aus den Erfahrungen mit unseren Kunden ergänzen. Insbesondere dient die Hager Group als Fallbeispiel.

Übersetzung vs. Lokalisierung kollaborativ erstellter Inhalte

In international aufgestellten Firmen ist es üblich, eine offizielle Sprache, meist Englisch, zu verwenden. Eine firmenweite Sprache ist grundsätzlich nötig, um eine reibungslose Kommunikation zwischen den Standorten zu ermöglichen. Im Kontext des Wissensmanagements besteht ein Vorteil auch darin, dass der Aufwand für Pflege der Inhalte begrenzt bleibt, der ansonsten von Übersetzungsbüros oder durch entsprechend motiviertes Personal aufgefangen werden muss.

Für kollaborativ erstellte Inhalte ergeben sich jedoch einige Herausforderungen:

  • Die Nutzer sind nicht ausreichend sicher in der Verschriftlichung der Firmensprache. Dadurch ergeben sich zusätzliche Schreibhürden, die den kollaborativen Prozess entscheidend stören können.
  • Wissen ist teilweise lokalisiert und nicht für verschiedene Länder verallgemeinerbar. Ein Beispiel sind rechtliche Vorschriften wie das deutsche Gleichstellungsgesetz.
  • Die Normierung auf eine Sprache erfolgt unter Umständen nicht freiwillig, sondern aus Sachzwängen oder per Management-Direktive.
  • Es sind ungewollte Desintegrationstendenzen feststellbar: Diejenigen, die nicht sicher oder selbstbewusst genug im Englischen sind, werden ausgeschlossen. Dadurch kommt es zu einer Festigung von Hierarchien und Machtstrukturen.

Aus unserer Erfahrung mit diversen Projekten zeigt sich, dass die Mehrsprachigkeit bei der Einführung von Wikis immer ein großes Thema ist. Inhalte in der eigenen Sprache bieten einen inhaltlich „individuellen“, niederschwelligen Einstieg und berücksichtigen die sozio-kulturellen Kontexte der Nutzer.

Im Hinblick auf die Inhalte ist zwischen zwei Formen der Internationalisierung zu unterscheiden: Entweder die Inhalte beschreiben den gleichen Sachverhalt und werden zwischen den Sprachen übertragen (Übersetzung), oder die verschiedensprachigen Artikel sind nicht deckungsgleich, sondern landesspezifisch angepasst (Lokalisierung).

Beispiele für die drei Standardlösungen

Im Bereich der Wikis können drei Patterns ausgemacht werden, mit deren Hilfe diese Problematik angegangen wird: Weiterlesen

Mehrsprachigkeit in einem Enterprise Wiki – Internationalität als Hürde bei MediaWiki?

„Sprachen sind die Archive der Geschichte“ (Ralph Waldo Emerson) Sprachen beherbergen die Entwicklung eines Volkes und überliefern deren Geschichte. Sieht man Überlieferung von Generationen im Kontext des Wissensmanagements, so könnte man sagen, dass das Wiki als Medium Wissen zwischen Menschen transferiert. Im weitesten Sinne dient es als Archiv einer Firma und je mehr Internationalität es beinhaltet, desto reicher und wertvoller das Archiv.

(Ein Beitrag von Radovan Kubani und Nathalie Köpff)

Flaggenleiste

Warum ist Mehrsprachigkeit ein Thema bei Wikis?

Ähnlich wie in Content Management Systemen können auch bei Wikis mehrere Sprachen hinterlegt werden, um Nutzern das Angebot zu machen, den Inhalt in ihrer Sprache zu lesen. Jedoch handelt es sich bei Wikis um komplexere Vorgänge, da hier prinzipielle politische, kulturelle und technische Entscheidungen getroffen werden müssen.

Wir wollen nun allgemein Hinweise darauf geben, welche Arten der Mehrsprachigkeit in MediaWikis vorkommen können, welche Fragen sich Wikigärtner und Initiatoren dazu stellen müssen und welche Lösungen es für die Internationalisierung gibt. In einem zweiten Blogbeitrag werden wir Ihnen eine konkrete Umsetzung anhand eines Fallbeispiels erläutern.

Drei Szenarien im Hinblick auf die Internationalisierung von Wikis

Gerade in international agierenden Unternehmen stehen Wikigärtner von Firmenwikis irgendwann vor der Frage, wie sie mit Mehrsprachigkeit umgehen sollen.
Sie werden sich vermutlich in einem dieser Szenarien wiederfinden:

  1. Sie planen die Einführung eines Wikis und wissen, dass dieses in verschiedenen Sprachen verfügbar sein muss.
  2. Sie haben bereits ein Wiki, vielleicht sogar schon mit einer Menge Inhalt, und möchten es nun in eine oder mehrere Sprachen übersetzen.
  3. Sie betreiben bereits ein Wiki und es sollen nun Inhalte aus dem internationalen Bereich Ihres Unternehmens dokumentiert werden, die die deutschen Inhalte ergänzen.

Sei es, dass das MediaWiki Bestandteil eines international agierenden Unternehmens ist, oder dass ein Unternehmen wächst und sich die Ansprüche an die verwendete Software verändern – Mehrsprachigkeit von Wikis wird oft zu einer Hürde.  Weiterlesen