Browse Tag by Qualitätssicherung

BlueSpice MediaWiki vs. Confluence – Die Wiki-Alternativen (2)

Las Vegas Sportsbook
Überblick behalten mit Firmenwikis. Bild: Las Vegas Sportsbook, Baishampayan Ghos, CC-BY-SA-2.0.

Die Fortsetzung unseres Vergleichs von BlueSpice MediaWiki und Confluence – mit einer kurzen Zusammenfassung.

Im zweiten Teil unseres Vergleichs wenden wir uns mehr den Funktionen im Hintergrund zu, die weniger für den normalen Nutzer als für Powernutzer und Administratoren von Bedeutung sind. (Lesen sie hier Teil 1 unseres Vergleichs).

Datenanalyse

Im Umgang mit Metadaten scheiden sich bei BlueSpice und Confluence durchaus die Geister. Weiterlesen

MediaWiki Templates: Boxen zur Hervorhebung von Inhalten und Textbausteine zum Aktionsaufruf

Wikis sind oft sehr textlastig und Inhalte wirken für Leser daher oft unübersichtlich. Zudem sind Wikigärtner meist diejenigen, die für die Wartung der Inhalte hauptverantwortlich sind und die Aufgabe haben, ihre Kollegen zum Mitmachen zu motivieren. Um etwas an diesen Zuständen zu ändern und Wikigärtner zu unterstützen, können nun in jedem BlueSpice und MediaWiki Templates eingesetzt werden:

1. Wiki Gärtner Boxen für Aktionsaufrufe: Dieses MediaWiki Templates ist aus der Wikipedia bekannt. Nutzer werden gezielt auf Arbeitsschritte hingewiesen und Qualität lässt sich so gemeinsam verbessern. Sie werden am Kopf des Artikels eingefügt.

2. Content Highlight Boxen für die Hervorhebung von Inhalten: Mit den farbigen Elementen lassen sich Inhalte besser strukturieren, sehen ansprechender aus und heben Wichtiges hervor. Diese Boxen sind Inhaltselemente und werden passend im Artikel platziert.

Wikigärtner Box am Kopf des Artikel mit Aufruf den Artikel zu aktualisieren und die Hervorhebung eines Tipps im Text mit einer Content Highlight Box.
Wikigärtner Box am Kopf des Artikel mit Aufruf den Artikel zu aktualisieren und die Hervorhebung eines Tipps im Text mit einer Content Highlight Box.

Templates für Wiki Gärtner – so aktivieren Sie Ihre Kollegen

In der Wikipedia gibt es sie schon lange  – die Textbausteine für die Qualitätssicherung und Wartung. Administratoren und andere Wikipedianer kennzeichnen damit Mängel, aber heben auch gute Artikel hervor. Weiterlesen

Qualitätssicherung mit BlueSpice for MediaWiki – Teamwork

Wissen wird zwar nicht nur im Qualitätsmanagement gesammelt, aber hier spielt die Qualitätssicherung eine besonders wichtige Rolle. Nutzt man ein Wiki als Tool, so hat man in der Software selbst die Möglichkeit die Qualitätssicherung zu organisieren. Oft reicht es, wenn man einem Wiki-Artikel einen festen Ansprechpartner gibt, dies lässt sich mit der Funktion „verantwortliche Redakteure“ in BlueSpice realisieren. Um jedoch im Team das Bearbeiten und Freigaben von Artikeln, Bildern und Dateien zu organisieren und vorzunehmen, gibt es das Paket Teamwork, das in BlueSpice pro enthalten ist.

Begutachtungen im Team organisieren
Begutachtungen im Team organisieren

Die Qualitätssicherung im Wiki betrifft hier also explizit nicht nur einen Redakteur, sondern das koordinierte Zusammenspiel von mehreren Verantwortlichen. Es können Zeiträume und Abläufe definiert werden, in denen die Gutachter agieren sollen.

Das dahinterstehende System von wenn-dann-Beziehungen ist komplex, kann aber eben auch auf das jeweilige Unternehmensumfeld angepasst werden.

Nehmen wir als Standardprozess, es gibt eine Änderung in einem Artikel, die im Anschluss von Mitarbeitern der verschiedenen Fachabteilungen begutachtet und entweder angenommen, abgelehnt oder delegiert werden kann. Wir gehen davon aus, dass am Ende eine Begutachtungs-Workflows immer noch eine letzte Freigabe erfolgen muss, um der Arbeitsanweisung den Status „freigegeben“ und damit Gültigkeit zu verleihen.

Diesen Standardprozess gehen wir nun anhand eines Beispiels durch:

Zu Beginn des Jahres 2013 hat Frau Mehring die Seite „Reisekostenabrechnung“ für das Organisationshandbuch erstellt. Sie hat über die Reminder-Funktion den Artikel in die Schleife der Wiedervorlage gesetzt, weil sie wusste, dass Mitte des Jahres über eine neue Regelung entschieden werden soll. Nach fünf Monaten erscheint der Hinweis „veraltet“ beim Aufrufen des Artikels. Frau Mehring ist allerdings gerade in Mutterschutz. Weiterlesen

Der Anfang der Schublade – Der Dokumentationsprozess im Firmenwiki

Copyright Card Catalog Drawer
Michael Holley: Swtpc6800, Public domain, via Wikimedia Commons
Eine Dokumentation im Unternehmenswiki hat das Ziel, dass die Mitarbeiter firmeninterne Informationen gezielt wiederfinden. Das Sammeln, Ablegen und Ordnen dieser Informationen ist idealer Weise kein Selbstzweck, sondern in besonderem Maße auf die Suchbedürfnisse der anderen Nutzer angepasst.

Verlassen sich die Wikiautoren allein auf eine technisch gelungene Suchfunktion, anhand der die Artikel im Volltextmodus gefunden werden können, verzichten sie auf viele wichtige Wiki-Funktionen und Methoden, die dem Suchenden das Auffinden von relevanten Informationen erheblich erleichtern, z. B. das Anlegen von Begriffsklärungsseiten (Disambiguierung) oder Weiterleitungen bei synonymen Begriffen.

Genau mit diesen Methoden der Wissensrepräsentation werde ich mich in den folgenden Blogartikeln beschäftigen. Die Reihe orientiert sich an dem Namen von David  Weinbergers „Das Ende der Schublade“ und möchte die (Gegen)-These vertreten, dass selbst im Web 2.0- Zeitalter mit seinen hochgelobten Tagging—Systemen, die quasi unkontrolliert von einer Massen von Usern aus einem sehr subjektiven Blickwinkel erstellt werden, inhaltlich geplante und zentral gepflegte Ordnungssysteme in vielen Organisationen eine nicht zu unterschätzende Rolle spielen.

Das heißt jedoch nicht, dass ich eine Rückkehr in das Bibliothekszeitalter propagiere, in dem ein einsamer Dokumentar über seine von oben vorgegebene, starre Signaturordnung wacht. Im Gegenteil: Das Spannende an der Ordnung im Wiki ist die Tatsache, dass nicht nur die Erstellung des Inhalts in die Hände von „Amateuren“ gegeben wird, sondern auch das Handwerk des Bibliothekars mit all seinen komplexen Aufgabestellungen. Und die Realität zeigt, dass es in den meisten Fällen gut funktioniert!

Die Wikigärtner in den jeweiligen Unternehmen eignen sich aus einer sehr praktischen Perspektive Kenntnisse der Ordnungslehre, Sprachwissenschaft und Computerlinguistik an, um der Informationsflut Herr zu werden und werden damit zu Experten für die Wissens-, Informations- und Kommunikationsstrukturen in ihrer Organisation.

Den Einstieg in dieses Thema widme ich der grundlegenden Fragestellung,  wie eine (ideal)-typische Erstellung eines Wikiartikels aussehen könnte.
Weiterlesen

Wiki-Maintainer unter sich: Rückblick auf das BlueSpice Come Together 2013

Das Come Together ist die wichtigste jährliche Veranstaltung der Medienwerkstatt.
Jeden Herbst fahren Wiki-Maintainer zum BlueSpice Come Together. Poweruser mit viel Energie, Ideen und Interesse an der Wissensvermittlung in Unternehmen. Und die Teilnehmer sind sehr gemischt: Einsteiger und fortgeschrittene Betreiber von Wikis sind gleichermaßen vertreten.

CT 2013 Gruppe 2
Das jährliche BlueSpice Come Together fand dieses Jahr in Darmstadt statt.

Produktive Atmosphäre

Dabei werden sehr schnell die Ähnlichkeiten zwischen BlueSpice-Community und der Wikipedia-Community deutlich. Die Projekte werden von Menschen vorangetrieben, die einen großen Drang zur Veränderung und Verbesserung haben und einfach loslegen, um den Weg zu ebnen. Während andere über Social Media nur reden, setzen diese die Konzepte um.

Und so verlassen auch die Debatten auf dem Come Together schnell die Oberfläche. Diskutiert werden Fragen der Mitarbeiter-Motivation. Es geht um Kategorisierungen und den Einsatz von Vorlagen. Die Chance zum vertieften Austausch ist der Grund, warum man beim Come Together dabei ist. Hier trifft man im besten Sinn auf Gleichgesinnte, denen man sein Projekt vorstellen kann, um Tipps zu bekommen – aber auch um welche zu geben. Das Come Together ist, wenn man so will, eine Mini-Mini-Wikimania für Wikis in Organisationen.

Weiterlesen

Was sich bei BlueSpice aktuell tut

An unserem Open Source Firmenwiki „BlueSpice for MediaWiki“ wird gerade fleissig gearbeitet. Doch was genau tut sich da? Von neuen Erweiterungen für die fully featured, über Usability bis hin zu technischen Verbesserungen, treiben wir die Entwicklung von BlueSpice voran. Dabei spielt für uns die Qualitätssicherung eine besonders wichtige Rolle. Damit auch Außenstehende einen Einblick bekommen, welche Entwicklungen wir bearbeiten, und auch wie wir dies tun, haben wir einen kleinen Überblick zusammengestellt.
Aktuelle Entwicklung und Qualitätssicherung bei BlueSpice